Pressestimmen

Pressestimmen
1/9

Ein Kuratoren-Kunststück.

Kunstzeitung, 01.11.2020

Derartig paraphernales Wissen um Zähne, Mundhöhle, Zunge, Lippen und alles, was damit ausgeübt werden kann, zeigte die Schau „In aller Munde“ im Kunstmuseum Wolfsburg.

Stefan Trinks, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 07.11.2020

Es ist eine bombastische Schau geworden.

Christiane Meixner, Der Tagesspiegel, 31.10.2020

Jetzt hat Houlihan sein Werk fertig geleckt: ein sechs mal fünf Meter sinnliches „Blütenmeer“. Und ein Highlight für die „Zungenpiazza“, einen Raum mit rosafarbenem Teppich, Zahn-Wänden und Rachendurchgang.

Anja Tischendorf, Bild, 13.10.2020

Die Bandbreite von der Dentalgeschichte über Lust und Zungenspiele bis zu vergoldeten Zähnen und Zahnprothesen erleben die Besucher mithilfe von Zeichnungen, Skulpturen, Installationen und Videos.

Ann Kathrin Wucherpfennig, Wolfsburger Allgemeine Zeitung, 30.10.2020

So erscheint die Ausstellung, die einer rahmensprengen Fülle von Aspekten des Rachens gerecht zu werden versucht, plausibel in ihren weit in die Geschichte zurückgreifenden, teils ganz schön schaurigen Darstellungen vom Rachen als Höllenschlund, zunächst eines tierischen, später eines menschlichen Mauls.

Martin Jasper, Wolfsburger Nachrichten, 30.10.2020

Diese vorgestellten Exponate sind ein „Horsd‘oeuvre“ für die vielen interessanten Objekte, die in der Ausstellung zu entdecken sind. Auf nach Wolfsburg – der Weg lohnt sich.

Zahnärztliche Mitteilungen, 17.10.2020

Zurzeit sehen wir ihn meistens bedeckt, und manch einer kann ihn einfach nicht halten: den Mund. Wie sich dieser quer durch die Kunstgeschichte arbeitet, bringt das Kunstmuseum Wolfsburg zur Geltung.

Kulturnews, 01.11.2020

Den Mundraum, dieses durch und durch bekannte Gebiet, dieser Intimbereich, in dem durch Sprechen auch die Verbindung zum Anderen entsteht, diese Gegensatzkammer, in der das ganz Harte gleich neben dem ganz Weichen liegt, dieses Feuchtgebiet, das in Zeiten der Pandemie zu einer besonderen Problemzone wird, untersucht das Kunstmuseum Wolfsburg jetzt in einer großen, teils wunderbaren, teils auch Würgereflexe auslösenden Ausstellung.

Roland Meyer-Arlt, Hannoversche Allgemeine Zeitung, 03.11.2020

Informationen

Informationen

Mund, Lippen, Zunge und Zähne, Sprache, Schmerz und Schrei, Essen, Schlingen, Speien und Spucken, Lust und Leidenschaft: Die Mundhöhle ist eine buchstäblich reizvolle Körperzone. So haben sich nicht nur seit jeher Naturwissenschaft und Medizin an der Erkundung der Mundhöhle abgearbeitet, sondern auch die Kunst- und Kulturgeschichte – von der Antike bis zur Gegenwart. Diesen breit gefächerten motivgeschichtlichen Pfad verfolgt das Kunstmuseum Wolfsburg mit der Ausstellung In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman. Es ist die bislang umfassendste Themenausstellung zu oralen Motiven in der Kunst in Deutschland mit über 250 Exponaten unter anderem von  Albrecht Dürer, Pablo Picasso, Max Klinger, Marina Abramović, Andy Warhol und Louise Bourgeois.

Die breit angelegte Ausstellung widmet sich Monstermäulern (Alfred Kubin) und Vampirbissen (Edvard Munch), betrachtet den Mund als Höllenschlund und Tor zum Weltinnenraum (Pieter Bruegel). Die Dentalkultur wiederum wird vielfältig beleuchtet vom Zahnbrecher bei Jan Steen über die Darstellung der Schutzheiligen von Zahnärzten, Apollonia, bei Andy Warhol bis hin zu Zahnschmuck aus außereuropäischen Kulturen. Mona Hatoum dringt bis in die Speiseröhre vor, während Künstler wie Man Ray oder Anselmo Fox ihren Atem in Glas-, Seifen- oder Kaugummiblasen einschließen. Und schließlich ist die Ästhetik der Lippen, gesteigert im Kuss und der oralen Libido ein Sujet, mit dem sich Wolfgang Tillmans, Natalia LL, Picasso, Marilyn Minter und viele andere in der Schau beschäftigen. In aller Munde umfasst sowohl Malerei, Skulptur, Installation, Fotografie, Zeichnung, Grafik und Videokunst als auch einzelne Exponate aus ethnologischen und naturwissen­schaft­lichen Sammlungen, Film und Werbung, Musik und Literatur.

Die Schau In aller Munde wird kuratiert von Dr. Uta Ruhkamp und entsteht in Zusammenarbeit mit dem Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Hartmut Böhme und der Zahnärztin Beate Slominski.

Publikation

FINAL In aller Munde Cover Mock up kleingerechnet2
Das Ausstellungsprojekt wird von einer umfassenden, reich bebilderten Publikation begleitet. Sie bietet mit thematisch verdichteten Essays nicht nur inhaltliche Vertiefungsebenen an, sondern reicht über die Ausstellung hinaus. So wird der Mund mit seinem Inventar und seinen Fähigkeiten auch im Bereich der Filmgeschichte, Ethnologie, Literaturwissenschaften und Architektur unter die Lupe genommen. Mit Beiträgen von Andreas Beitin, Hartmut Böhme, Horst Bredekamp & Kolja Thurner, Roland Garve, Birte Hinrichsen, Olaf Knellessen, Harald Lemke, Karin Leonhard, Jürgen Müller, Uta Ruhkamp, Marcus Stiglegger und Ulrike Vedder. Verlag Hatje Cantz, in deutscher oder englischer Version, jeweils ca. 350 Seiten, 350 Abbildungen. Erhältlich für 45 Euro im Museumsshop oder unter kunstmuseum.de/shop.

Neues interaktives Format: Unser Curatorial zu In aller Munde.
Einfach auf das Bild klicken:

Desktop Curatorial2

Künstler*innen
Hans von Aachen (Umkreis), Marina Abramović & Ulay, Vito Acconci, Nobuyoshi Araki, Arman, Dirck Barendsz, Lenora de Barros, Franz von Bayros, Dirk Bell, Johannes Bendzulla, Bernhard Johannes Blume, Louis-Léopold Boilly, Hieronymus Bosch (Nachfolger), Louise Bourgeois, Pieter Bruegel d. Ä., Anton Büschelberger, Luca Cambiaso, Javier Castro und Luis Gárciga, Jake & Dinos Chapman, Francesco Clemente, Otto Coester, Tony Cragg, Lucas Cranach d. Ä., Walter Crane, Martin Creed, John Currin, Natalie Czech, Thomas Demand, François Desprez, Birgit Dieker, Mark Dion, Cheryl Donegan, Albrecht Dürer, Bogomir Ecker, Gerbrand van den Eeckhout, Antje Engelmann, Fantich & Young, Harun Farocki, Thomas Feuerstein, Urs Fischer, Anselmo Fox, Moritz Frei, Lieselotte Friedlaender, Gauri Gill, Francisco de Goya y Lucientes, Vivian Greven, Robert Haiss, Richard Hamilton, Johann Gottlieb Hantzsch, Mona Hatoum, Eberhard Havekost, He Xiangyu, Egbert van Heemskerck d. J., Jeppe Hein, Gottfried Helnwein, Gary Hill, Klara Hobza, Jenny Holzer, Benjamin Houlihan, Lisa Junghanß, Michael Kalmbach, Isabell Kamp, Christian Keinstar, Johann Georg Kern (zugeschr.), Walther Klemm, Max Klinger, Christoph Knecht, Herlinde Koelbl, Kurt Kranz, Alfred Kubin, Mathäus Küsel, Raimund Kummer, David LaChapelle, Maria Lassnig, Lucas van Leyden, Lee Lozano, Sarah Lucas, Anna Maria Maiolino, Jeanne Mammen, Man Ray, Fabian Marcaccio, Christian Marclay, Teresa Margolles, Oliver Mark, Bernhard Martin, Kris Martin, Jonathan Meese, Ulrich Meister, Isa Melsheimer, Ana Mendieta, Charles Meryon, Franz Xaver Messerschmidt, Marilyn Minter, Edvard Munch, Bartolomé Esteban Murillo (zugeschr.), Natalia LL, Bruce Nauman, Marcel Odenbach, Adolf Oexle, Tony Oursler, Georg Pencz, Pablo Picasso, Rona Pondick, François Rabelais, Lili Reynaud-Dewar, Pipilotti Rist, Michele Rocca, Ulrike Rosenbach, Aura Rosenberg, Miguel Rothschild, Raphael Sadeler d. Ä., Sam Samore, Johann Gottfried Schadow, Godfried Schalcken, Thomas Schütte, Lorentz Schultes, Elfie Semotan, Mithu Sen, Cindy Sherman, Slavs and Tatars, Andreas Slominski, Kiki Smith, Daniel Spoerri, Shaun Stamp, Peter Stauss, Jan Steen, Barbara Steppe, Sam Taylor-Johnson, David Teniers d. J., Paul Thek, Wolfgang Tillmans, Joe Tilson, Ane Tonga, Rosemarie Trockel, Wilhelm Trübner, Piotr Uklański, Maarten de Vos, Kemang Wa Lehulere, Franz Erhard Walther, Andy Warhol, Hans Wechtlin, Peter Weibel, Hans Weiditz d. J., Tom Wesselmann, Antonie Wierix, Peter Zizka u. a.

Das Ausstellungs- und Publikationsprojekt wird großzügig gefördert durch die Kulturstiftung der Länder.

 

 KSL Schwarz sRGB L4

 

 

arte logo sw4

 

 

 

 

Bildunterschrift: Rona Pondick, Little Bathers (Detail), 1990/91, Kunststoff, 500 Unikate, je 6,35 x 12,06 x 10,16 cm, Marc and Livia Straus Family Collection, © Rona Pondick, Courtesy die Künstlerin und Marc Straus, New York

 

Termine

Termine
Dienstag

02.02.21

18:00 — 18:45
Dienstag | 02.02.21 | 18:00 — 18:45 Öffentliche Führungen

Online Führung - Komm mit!

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Ute Lefarth-Polland und Sarah Groiß nehmen Interessierte virtuell mit in unsere Ausstellung. Als wöchentliches Angebot bietet das Kunstmuseum kleine, thematisch ausgerichtete Rundgänge in die aktuelle Schau In aller Munde, die nach ihrem Eröffnungswochenende im Oktober bislang nicht für das Publikum geöffnet werden konnte.

Die Zoomführung dauert ca. 45 Minuten, zudem geben Fotos und Videos von und mit den Künstler*innen besondere Einblicke in den Entstehungsprozess. Teilnehmer*innen haben die Gelegenheit mitzureden, Fragen zu stellen und mit den anderen in ein Gespräch über Kunst einzusteigen.

Highlights der Ausstellung: Von Lippen und heißen Küssen, von Schmerz und Kommerz. Darunter Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst von Man Ray und Salvador Dalí, Andy Warhol, Jake & Dinos Chapman, und Wolfgang Tillmans.

Anmeldung erforderlich, Teilnahme frei

zum Online-Shop

 

Dienstag

02.02.21

14:00 — 16:30
Dienstag | 02.02.21 | 14:00 — 16:30 Special

Online-Workshop Rund um den Mund

Workshop
Familien

Kommt mit!
Wir treffen uns via Zoom und werden gemeinsam kreativ. Gezeigt werden spannende Kunstwerke aus unserer aktuellen Ausstellung In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman. Nach einer individuellen Pause wird gezeichnet, geklebt, geschmeckt, gefühlt und vieles andere ausprobiert. Jeder agiert von zu Hause aus und doch experimentieren und gestalten wir gemeinsam im virtuellen Raum. Seid gespannt!

Der Online-Workshop mit der Künstlerin und (Kinder-)Yogalehrerin Elisabeth Stumpf ist für Familien-Tandems (Erwachsener und Kind) konzipiert. Empfohlenes Alter der Kinder: 5-12 Jahre. Es sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich.

10 € pro Familien-Tandem (1 Erwachsener | 1 Kind)

Bestellen

 

Donnerstag

11.02.21

16:00 — 16:45
Donnerstag | 11.02.21 | 16:00 — 16:45 Öffentliche Führungen

Online Führung - Komm mit!

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Ute Lefarth-Polland und Sarah Groiß nehmen Interessierte virtuell mit in unsere Ausstellung. Als wöchentliches Angebot bietet das Kunstmuseum kleine, thematisch ausgerichtete Rundgänge in die aktuelle Schau In aller Munde, die nach ihrem Eröffnungswochenende im Oktober bislang nicht für das Publikum geöffnet werden konnte.

Die Zoomführung dauert ca. 45 Minuten, zudem geben Fotos und Videos von und mit den Künstler*innen besondere Einblicke in den Entstehungsprozess. Teilnehmer*innen haben die Gelegenheit mitzureden, Fragen zu stellen und mit den anderen in ein Gespräch über Kunst einzusteigen.

Highlights der Ausstellung: Von Lippen und heißen Küssen, von Schmerz und Kommerz. Darunter Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst von Man Ray und Salvador Dalí, Andy Warhol, Jake & Dinos Chapman, und Wolfgang Tillmans.

Anmeldung erforderlich, Teilnahme frei

zum Online-Shop

 

Dienstag

16.02.21

18:00 — 18:45
Dienstag | 16.02.21 | 18:00 — 18:45 Öffentliche Führungen

Online Führung - Komm mit!

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Ute Lefarth-Polland und Sarah Groiß nehmen Interessierte virtuell mit in unsere Ausstellung. Als wöchentliches Angebot bietet das Kunstmuseum kleine, thematisch ausgerichtete Rundgänge in die aktuelle Schau In aller Munde, die nach ihrem Eröffnungswochenende im Oktober bislang nicht für das Publikum geöffnet werden konnte.

Die Zoomführung dauert ca. 45 Minuten, zudem geben Fotos und Videos von und mit den Künstler*innen besondere Einblicke in den Entstehungsprozess. Teilnehmer*innen haben die Gelegenheit mitzureden, Fragen zu stellen und mit den anderen in ein Gespräch über Kunst einzusteigen.

Highlights der Ausstellung: Von Lippen und heißen Küssen, von Schmerz und Kommerz. Darunter Werke der modernen und zeitgenössischen Kunst von Man Ray und Salvador Dalí, Andy Warhol, Jake & Dinos Chapman, und Wolfgang Tillmans.

Anmeldung erforderlich, Teilnahme frei

zum Online-Shop

 

Mittwoch

17.02.21

16:30 — 17:00
Mittwoch | 17.02.21 | 16:30 — 17:00 Öffentliche Führungen

Stippvisite

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Kurz erklärt: Bei jedem Termin stellt ein*e Mitarbeiter*in ein anderes Werk der Ausstellung In aller Munde vor – Lieblingsstücke, Groteskes, Medizinisches, Kulturelles u. v. m.

3 € zzgl. Eintritt

Bitte beachten: Es gelten im Haus die gesetzlichen Hygiene-Regelungen. Wir bitten deshalb um das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen. Die Veranstaltungen, wie den Kunstdialog, halten wir derzeit in Kleingruppen. Für Ihre Teilnahme am Kunstdialog müssen wir Ihre Daten erfassen (Datum und Dauer der Veranstaltung, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail), um etwaige Infektionsketten im Zusammenhang von Covid-19 gegebenenfalls nachvollziehen zu können.

3 € zzgl. Eintritt

Jetzt online anmelden
Donnerstag

18.02.21

16:30
Donnerstag | 18.02.21 | 16:30 Art after Work

Art after Work "In aller Munde"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Nach der Arbeit direkt ins Museum: Genießen Sie zuerst Sekt und Süßes, flanieren Sie dann durch das Museum und lauschen Sie einer kurzen Einführung. Bei „Art after Work“ können Sie entspannt zuhören, kommentieren, diskutieren, sich austauschen – auch über die Kunst hinaus.

Bitte beachten: Es gelten im Haus die gesetzlichen Hygiene-Regelungen. Wir bitten deshalb um das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen. Die Führungen halten wir derzeit in Kleingruppen. Für Ihre Teilnahme an einer Führung müssen wir Ihre Daten erfassen (Datum und Dauer der Veranstaltung, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail), um etwaige Infektionsketten im Zusammenhang von Covid-19 gegebenenfalls nachvollziehen zu können.

Teilnahme 14 €

Jetzt online anmelden
Samstag

20.02.21

18:30
Samstag | 20.02.21 | 18:30 Eat & Art

Eat&Art Austellung "In aller Munde"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Genießen Sie exklusiv im kleinen Kreis eine Museumstour außerhalb der Öffnungszeiten. Um 18.30 Uhr startet der Rundgang, in dem Ihnen unsere Mitarbeiter*innen die Ausstellung erläutern. In unserem Restaurant Awilon verwöhnt Sie im Anschluss das Team um Küchenchef Carsten Gädke mit einem frisch zubereiteten, der Jahreszeit entsprechenden und von der aktuellen Ausstellung inspirierten Menü.

48 € pro Person, inkl. Eintritt, Führung, Sonderöffnung und 3-Gänge Menü, Getränke extra

 

 

Jetzt online anmelden
Samstag

20.02.21

14:00 — 18:00
Samstag | 20.02.21 | 14:00 — 18:00 Atelier für Jugendliche und Erwachsene

Atelierzeit für Erwachsene "In aller Munde"

Workshop
Jugendliche & Erwachsene

Lassen Sie sich zur eigenen künstlerischen Auseinandersetzung von der aktuellen Ausstellung inspirieren unter der Anleitung von Künstlerin Ewa Lesny.

15 € zzgl. Eintritt

Bitte beachten: Es gelten im Haus die gesetzlichen Hygiene-Regelungen. Wir bitten deshalb um das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen. Die Veranstaltungen wie die Atelierzeit halten wir derzeit in Kleingruppen. Für Ihre Teilnahme an der Atelierzeit müssen wir Ihre Daten erfassen (Datum und Dauer der Veranstaltung, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail), um etwaige Infektionsketten im Zusammenhang von Covid-19 gegebenenfalls nachvollziehen zu können.

Jetzt online anmelden
Samstag

20.02.21

16:00
Samstag | 20.02.21 | 16:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Führung "In aller Munde"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Teilnahme an einer öffentlichen Führung 5 € zzgl. Eintritt

Bitte beachten: Es gelten im Haus die gesetzlichen Hygiene-Regelungen. Wir bitten deshalb um das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen. Die öffentlichen Führungen halten wir derzeit in Kleingruppen. Für Ihre Teilnahme an einer Führung müssen wir Ihre Daten erfassen (Datum und Dauer der Veranstaltung, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail), um etwaige Infektionsketten im Zusammenhang von Covid-19 gegebenenfalls nachvollziehen zu können.

 

Jetzt online anmelden
Sonntag

21.02.21

15:00
Sonntag | 21.02.21 | 15:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Führung "In aller Munde"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Teilnahme an einer öffentlichen Führung 5 € zzgl. Eintritt

Bitte beachten: Es gelten im Haus die gesetzlichen Hygiene-Regelungen. Wir bitten deshalb um das Tragen einer Maske und die Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen. Die öffentlichen Führungen halten wir derzeit in Kleingruppen. Für Ihre Teilnahme an einer Führung müssen wir Ihre Daten erfassen (Datum und Dauer der Veranstaltung, Name, Anschrift, Telefonnummer und E-Mail), um etwaige Infektionsketten im Zusammenhang von Covid-19 gegebenenfalls nachvollziehen zu können.

 

Jetzt online anmelden

Videos

Videos

Fotos

Fotos

In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman

Pondick Rona Little Bathers 1990 91 Detail Sammlung Marc und Livia Straus New York

Rona Pondick, Little Bathers (Detail), 1990/91, Kunststoff, 500 Unikate, Marc and Livia Straus Family Collection © Rona Pondick, Courtesy die Künstlerin und Marc Straus, New York

Rona Pondick, Little Bathers (Detail), 1990/91, Kunststoff, 500 Unikate, Marc and Livia Straus Family Collection © Rona Pondick, Courtesy die Künstlerin und Marc Straus, New York

Steen Jan Der Zahnarzt 1651 Mauritshuis Den Haag

Jan Steen, De tandentrekker (Der Zahnreißer), 1651, Öl auf Leinwand, Mauritshuis, Den Haag, Foto: Mauritshuis, Den Haag

Jan Steen, De tandentrekker (Der Zahnreißer), 1651, Öl auf Leinwand, Mauritshuis, Den Haag, Foto: Mauritshuis, Den Haag

Sen Mithu Phantom Pain 2 2018 Kunstmuseum Wolfsburg

Mithu Sen, Phantom Pain 2 (Detail), 2018, Installation aus künstlichen Zähnen und Dentalkunststoff, Kunstmuseum Wolfsburg © Mithu Sen, Foto: Marek Kruszewski

Mithu Sen, Phantom Pain 2 (Detail), 2018, Installation aus künstlichen Zähnen und Dentalkunststoff, Kunstmuseum Wolfsburg © Mithu Sen, Foto: Marek Kruszewski

Picasso Pablo The Kiss 1967 Tate London

Pablo Picasso, Le baiser (Der Kuss), 1967, Grafit auf Papier, Tate © VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Foto: Tate

Pablo Picasso, Le baiser (Der Kuss), 1967, Grafit auf Papier, Tate © VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Foto: Tate

Uklanski Piotr Open Wide 2012 Studio Piotr Uklanski

Piotr Uklański, Untitled (Open Wide), 2012, Faserreaktivfarbstoff auf oxidiertem Jute- und Hanftextil und Polyesterwatte © Piotr Uklański, Courtesy der Künstler und Gagosian Gallery, Foto: Mateusz Sadowski

Piotr Uklański, Untitled (Open Wide), 2012, Faserreaktivfarbstoff auf oxidiertem Jute- und Hanftextil und Polyesterwatte © Piotr Uklański, Courtesy der Künstler und Gagosian Gallery, Foto: Mateusz Sadowski

Araki Ohne Titel aus der Serie Tokyo Novelle 1995 Kunstmuseum Wolfsburg

Nobuyoshi Araki, Ohne Titel (aus der Serie „Tokyo Novelle“), 1995, Schwarz-Weiß-Fotografie, Kunstmuseum Wolfsburg © Nobuyoshi Araki, Foto: Kunstmuseum Wolfsburg

Nobuyoshi Araki, Ohne Titel (aus der Serie „Tokyo Novelle“), 1995, Schwarz-Weiß-Fotografie, Kunstmuseum Wolfsburg © Nobuyoshi Araki, Foto: Kunstmuseum Wolfsburg

Fox Anselmo Zartbitterzart 2000 Detail I Studio Anselmo Fox

Anselmo Fox, Zartbitterzart... (Detail), 2000, Schokoladentafel, menschliche Zähne © VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Courtesy der Künstler

Anselmo Fox, Zartbitterzart... (Detail), 2000, Schokoladentafel, menschliche Zähne © VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Courtesy der Künstler

Bosch Hieronymus Christus in der Vorhoelle um 1520 Hamburger Kunsthalle

Hieronymus Bosch (Nachfolger), Christus in der Vorhölle, 1450–1516, Öl auf Eichenholz, Hamburger Kunsthalle, Foto: Hamburger Kunsthalle / bpk, Elke Walford

Hieronymus Bosch (Nachfolger), Christus in der Vorhölle, 1450–1516, Öl auf Eichenholz, Hamburger Kunsthalle, Foto: Hamburger Kunsthalle / bpk, Elke Walford

Anonym Goettin Isis mit Harpokrates7 6 Jh. v. Chr. Kunsthistorisches Museum Wien

Anonym, Göttin Isis mit Harpokrates, 7.-6. Jahrhundert vor Christus, Bronze, Kunsthistorisches Museum Wien, Foto: Kunsthistorisches Museum Wien, Egyptian and Near Eastern Collection

Anonym, Göttin Isis mit Harpokrates, 7.-6. Jahrhundert vor Christus, Bronze, Kunsthistorisches Museum Wien, Foto: Kunsthistorisches Museum Wien, Egyptian and Near Eastern Collection


Eröffnung In aller Munde

201101 KMW by Kruszewski 1296

Eröffnungswochenende zur Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Eröffnungswochenende zur Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1552

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1492

Gäste vor der Arbeit „Phantom Pain 2“ von Mithu Sen © Mithu Sen

Foto: Marek Kruszewski

Gäste vor der Arbeit „Phantom Pain 2“ von Mithu Sen © Mithu Sen

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1481

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1394

Andy Warhol, Saint Apollonia, 1984

Foto: Marek Kruszewski

Andy Warhol, Saint Apollonia, 1984

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1384

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1375

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1373

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

201101 KMW by Kruszewski 1368

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski

Blick in die Ausstellung „In aller Munde. Von Pieter Bruegel bis Cindy Sherman“

Foto: Marek Kruszewski