Pressestimmen

Pressestimmen
1/6

Ikeda's light and sound installations draw their origins from mathematics, physics and biology, as well as from musicology and philosophy.

Show on Show, 05.12.2019

Ryoji Ikeda wird rund um den Globus als einer der ganz großen Künstler seines Fachs gefeiert.

NDR.de, 06.12.2019

Mit der audiovisuellen Arbeit „Data-Verse“ im Kunstmuseum Wolfsburg strebt der Medienkünstler Ryoji Ikeda an, die Menschheit zu vermessen. Ein ambitioniertes Projekt aus Datenströmen, Sounds und Bildern, das „erstmal eine komplette Überforderung“ darstelle, sagte Kurator Andreas Beitin im Dlf.

Deutschlandfunk.de, 07.12.2019
Projektion in eiskalter Atmosphäre

Andreas Beitin im Corsogespräch mit Sascha Ziehn

Deutschlandfunk, 06.12.2019

Datenströme umgeben uns, doch unsichtbar und lautlos entziehen sie sich unserer Wahrnehmung. Der japanische Medienkünstler Ryoji Ikeda transformiert Big Data in überwältigende Licht- und Klanginstallationen, live zu erleben im Kunstmuseum Wolfsburg.

Janek Wiechers, BR24, 07.12.2019

Ryoji Ikeda stellt in Wolfsburg aus

Janek Wiechers, NDR 18.00

Informationen

Informationen

Ryoji Ikeda (*1966 in Gifu, Japan; lebt und arbeitet in Paris und Kyōto) gehört weltweit zu den bedeutendsten Sound- und Medienkünstlern. Seine oft großformatigen Licht- und Klanginstallationen haben international schon vielfach für Furore gesorgt (u.a. 2018 Centre Pompidou, Paris; 2018 Eye Filmmuseum, Amsterdam; 2015 ZKM Karlsruhe; 2014/15 Minsheng Art Museum, Shanghai). Ikedas Werke machen digitale Universen visuell und akustisch erlebbar und reflektieren die fortschreitende Digitalisierung unserer Gesellschaft. Das Kunstmuseum Wolfsburg zeigt mit der Ausstellung erstmals gemeinsam zwei neue großformatige Projektionen, die eigens für das Museum eingerichtet werden: data-verse 1 und data-verse 2.

Ryoji Ikeda geht es in seinen Werken darum, „die Welt bis ins kleinste Detail hinein zu erfassen“ (R. I. 2008). Seine Licht- und Klanginstallationen haben ihre Ursprünge in der Mathematik, Physik und Biologie, aber auch der Musikwissenschaft und Philosophie. Ikeda gelingt es, die abstrakten Datenmengen und Rechenleistungen, mit denen wir es tagtäglich zu tun haben, begreifbar zu machen. Er lässt die Betrachter*innen in digitale Universen eintauchen, die zwischen kleinsten messbaren Einheiten, also Bits und Bytes, und kosmischen Dimensionen oszillieren – sie erwecken den Eindruck, als befände man sich mit den Datenströmen auf einer Reise durchs All.

Neben seinen installativen Arbeiten beschäftigte sich Ikeda ebenfalls mit Live-Performances, Büchern und CDs wie +/- (1996), 0°C (1998), Matrix (2000), dataplex (2005), Testpattern (2008), Supercodex (2013) und Music for Percussion (2018), die mit ihren messerscharfen Techniken und Ästhetiken den Weg für eine neue minimalistische Welt der elektronischen Musik bereiteten.

Bei seinen Installationen ist zum einen die umgebende Architektur entscheidend, die bei der Einrichtung der Installationen berücksichtigt wird. Zum anderen sind die Besucher*innen der Ausstellung aufgefordert, sich im Raum zu bewegen, um die eigene Wahrnehmung zu überprüfen und das Verhältnis von Raum und Zeit auszuloten. Die den Installationen unterlegten pulsierenden Sounds reichen in ihrem Spektrum von kaum hörbaren Sinustönen bis hin zu dumpfen, physisch erfahrbaren Bassklängen. Die neueste 4K-Projektionstechnologie trägt mit dazu bei, die Ausstellung zu einem faszinierenden synästhetischen Gesamterlebnis werden zu lassen. 

Die Produktion von data-verse 1 und data-verse 2 wurde großzügig gefördert von Audemars Piguet.

Kurator: Andreas Beitin

Wichtiger Hinweis:
Ryoji Ikeda arbeitet mit Stroboskop- und Soundeffekten sowie schnell einandergereihten Farbrotationen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die Ausstellung für Menschen mit Erkrankungen wie Epilepsie, Herz- oder Gehörproblemen nicht geeignet ist.

www.ryojiikeda.com

 

 

www.codexedition.com

 

Bild: Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019 © Ryoji Ikeda Studio

Termine

Termine
ausgebucht

25.01.20

16:00
ausgebucht Samstag | 25.01.20 | 16:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die einstündige Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Sonntag

26.01.20

15:00
Sonntag | 26.01.20 | 15:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Sonntag

26.01.20

12:00
Sonntag | 26.01.20 | 12:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Mittwoch

29.01.20

16:00 — 21:00
Mittwoch | 29.01.20 | 16:00 — 21:00 Special

Volkswagen Art4All

Event
Jugendliche & Erwachsene
Familien
Kinder

Programm
Ab 16.30 Uhr: Besucheratelier: Von der Zeichnung zum Film
Leave a gesture: Spuren, Gesten, Szenen gezeichnet und fotografiert
16.30–19 Uhr: Kurzführungen durch die Ausstellungen
19 Uhr: Talk: Elke Buhr, Chefredakteurin Monopol, spricht mit dem Künstler Robin Rhode und Kuratorin Dr. Uta Ruhkamp

Letzter Mittwoch im Monat Eintritt frei von 16 bis 21 Uhr
Das Café Kunstpause ist an diesem späten Nachmittag bis 21 Uhr geöffnet.

Wir freuen uns über die großzügige Unterstützung von Volkswagen, die uns ermöglicht, mit Volkswagen Art4All ein ganz besonderes Format zu starten: Ab dem 29. Januar bieten wir am jeweils letzten Mittwoch eines Monats freien Eintritt von 16 bis 21 Uhr in alle Ausstellungen des Kunstmuseum Wolfsburg an. Dazu wird es Kurzführungen, Vorträge, Künstlergespräche, Performances und Workshops geben. Außerdem bieten wir ausstellungsbezogene Kulinarik an, wechselnde Tastings und musikalische Acts. Als besondere Highlights planen wir vier Mal im Jahr eine Seasons Party, die Kunst und Cocktail verbindet und zum Tanzen einlädt.

Freitag

31.01.20

18:30
Freitag | 31.01.20 | 18:30 Eat & Art

Eat & Art "Ryoji Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Exklusive Führung durch die Ausstellung(en) im Kunstmuseum Wolfsburg mit anschließendem 3-Gänge-Menü im Restaurant Awilon für 48 € pro Person inkl.  Führung, Eintritt und Essen.

Wichtiger Hinweis:
Ryoji Ikeda arbeitet mit Stroboskop- und Soundeffekten sowie schnell einandergereihten Farbrotationen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die Ausstellung für Menschen mit Erkrankungen wie Epilepsie, Herz- oder Gehörproblemen nicht geeignet ist.

Beachten Sie bitte, dass der Termin nur bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl stattfinden kann.

Menü

Jetzt online anmelden
Samstag

01.02.20

16:00
Samstag | 01.02.20 | 16:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Sonntag

02.02.20

12:00
Sonntag | 02.02.20 | 12:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Sonntag

02.02.20

15:00
Sonntag | 02.02.20 | 15:00 Öffentliche Führungen

Öffentliche Kombi-Führung "Rhode/Ikeda"

Führung
Jugendliche & Erwachsene

Die Führung beinhaltet eine Überblicksführung durch die Ausstellung Robin Rhode. Memory Is The Weapon. In der letzten Viertelstunde geben wir noch eine kurze Einführung in die Ikeda-Präsentation. Im Anschluss haben Sie dann noch Gelegenheit, die Projektionen von Ryoji Ikeda individuell anzuschauen.

Eintritt zzgl. 3 €

 

Jetzt online anmelden
Montag

03.02.20

20:00
Montag | 03.02.20 | 20:00 Special

Staatsorchester Braunschweig zu Gast

Event
Jugendliche & Erwachsene
OrchesterMaler2019 119 sus BjoernHickmann2

Wir stellen vor: unsere Musikreihe Intermezzo – Musik im Kunstmuseum

Im neuen Jahr bieten wir Ihnen eine Reihe neuer Formate und Veranstaltungen an. Dabei soll das ein oder andere Mal auch Musik durch das Kunstmuseum klingen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass bereits am Montag, 3. Februar, das Staatsorchester Braunschweig ein ganz besonderes Konzert spielen wird: Unter dem Titel Musik und Maschine treffen 65 Musiker auf die Sound- und Medieninstallation von Ryoji Ikeda. In der für die Ausstellung derzeit abgedunkelten Halle präsentiert das Orchester ein ungewöhnliches Programm:

Richard Wagner: Amboss-Szene aus „Das Rheingold“
Alexander Mossolow: „Eisengießerei“
Leroy Anderson: „The Syncopated Clock“
Arthur Honegger: „Pacific 231“
Nebosja Zivkovic: „Trio per Uno“
Charles Chaplin: Fließband-Szene aus „Modern Times”
John Adams: „Short Ride in a Fast Machine“

Moderation: Martin Weller, Orchesterdirektor
Dirigent: Christopher Lichtenstein, 1. Kapellmeister

Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Kunstmuseum Wolfsburg, Einlass ist um 19 Uhr.
Tickets für 25 Euro, ermäßigt 15 Euro, erhalten Sie über Eventim oder an unserer Kasse.

Kartenbestellung über Eventim

 Bild: Staatsorchester Braunschweig, Foto: Björn Hickmann

Dienstag

04.02.20

16:00 — 17:00
Dienstag | 04.02.20 | 16:00 — 17:00 Kunstdialog

Kunstdialog "Ryoji Ikeda"

Seminar, Gespräch, Symposium
Jugendliche & Erwachsene

Ein Gesprächsangebot mit Pia Kranz.
3 € zzgl. Eintritt

Wichtiger Hinweis:
Ryoji Ikeda arbeitet mit Stroboskop- und Soundeffekten sowie schnell einandergereihten Farbrotationen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die Ausstellung für Menschen mit Erkrankungen wie Epilepsie, Herz- oder Gehörproblemen nicht geeignet ist.

Jetzt online anmelden

Videos

Videos

Fotos

Fotos

Blick in die Ausstellung Ryoji Ikeda. data-verse


Ryōji Ikeda. data-verse

data verse 1 keyimage

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019)

© Ryōji Ikeda Studio

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019)

© Ryōji Ikeda Studio

15 2 galaxy

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

16 2 univ

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

12 2 climate

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

13 2 geo

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

13 2 geo2

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

Ryoji Ikeda, data-verse 2, 2019

© Ryoji Ikeda Studio

AudemarsPiguet Venice Biennale 19 Ryoji Ikeda 07 Original

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

AudemarsPiguet Venice Biennale 19 Ryoji Ikeda 12 Original

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

AudemarsPiguet Venice Biennale 19 Ryoji Ikeda 06 Original

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

AudemarsPiguet Venice Biennale 19 Ryoji Ikeda 14 Original

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

AudemarsPiguet Venice Biennale 19 Ryoji Ikeda 10 Original

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019), Installationsansicht Biennale Venedig

© Courtesy of the Artist and Audemars Piguet
Foto: Julien Gremaud

Collage landscape black band

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019)

© Ryōji Ikeda Studio

Ryōji Ikeda, data-verse 1 (2019)

© Ryōji Ikeda Studio

Partner

Partner
arte
Stiftung Niedersachsen
Audemars Piguet