Am 21. und 22. Juni 1968 reiste Robert Lebeck anlässlich des 30-jährigen Stadtgeburtstages nach Wolfsburg – und dies mit dem Auftrag, die junge Stadt am Mittellandkanal in all ihren Facetten zu porträtieren. Doch wie agiert ein Fotoreporter und welche Orte sucht er auf? Welche Ereignisse, Personen und Stadträume erscheinen repräsentativ? Geht er gezielt vor oder lässt er sich treiben? Diese Fragen stehen während einer kombinierten Fahrradtour und Führung im Fokus. Aleksandar Nedelkovski und Alexander Kraus vom Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation begeben sich mit Ihnen per Rad auf Robert Lebecks Spuren, erläutern Hintergründe zu den Orten, der bildredaktionellen Arbeit und zu Robert Lebecks Fotografien. Im Anschluss an die Fahrradtour werden die Fotografien Lebecks zu Wolfsburg in der Ausstellung miteinander diskutiert.

Treffpunkt: Kunstmuseum Wolfsburg

Teilnahme 4 €