Die Kamera meiner Großeltern

„Meine Großeltern haben die Kamera immer mit in den Urlaub genommen, z. B. in die Schweiz. Auf dem Berg haben sie die Weite des Landes fotografiert oder am Strand das Meer.

Die Freiheit, die meine Großeltern genossen haben, überall hin reisen zu dürfen, haben sie mit der Kamera festgehalten. Die Kamera ist schon sehr alt. Mein Opa hat sie mir geschenkt, darum gehe ich mit ihr sehr vorsichtig um. Aus Respekt zu meinen Großeltern.“
F. P., Schüler, 6 Jahrgang

Diese und viele weitere Geschichten mit den dazugehörigen Objekten gibt es bis zum 9.12. im Studio des Kunstmuseums Wolfsburg im „Museum für Werte“ zu entdecken.

Fotos

20181030 140756

„Meine Großeltern haben die Kamera immer mit in den Urlaub genommen, z. B. in die Schweiz. Auf dem Berg haben sie die Weite des Landes fotografiert oder am Strand das Meer. Die Freiheit, die meine Großeltern genossen haben, überall hin reisen zu dürfen, haben sie mit der Kamera festgehalten. Die Kamera ist schon sehr alt. Mein Opa hat sie mir geschenkt, darum gehe ich mit ihr sehr vorsichtig um. Aus Respekt zu meinen Großeltern.“ F. P., Schüler, 6 Jahrgang

Foto: Kunstmuseum Wolfsburg

„Meine Großeltern haben die Kamera immer mit in den Urlaub genommen, z. B. in die Schweiz. Auf dem Berg haben sie die Weite des Landes fotografiert oder am Strand das Meer. Die Freiheit, die meine Großeltern genossen haben, überall hin reisen zu dürfen, haben sie mit der Kamera festgehalten. Die Kamera ist schon sehr alt. Mein Opa hat sie mir geschenkt, darum gehe ich mit ihr sehr vorsichtig um. Aus Respekt zu meinen Großeltern.“ F. P., Schüler, 6 Jahrgang

Foto: Kunstmuseum Wolfsburg