Das Namensbändchen meines Babys

 „Oft höre ich in letzter Zeit: ,Geburtsstation wird wegen Mangel an Hebammen geschlossen‘ – ,Selbstständige Hebammen geben wegen extrem hoher eigener Versicherungsbeiträge auf‘ usw.

Die intimsten Momente als Frau waren für mich die Geburten meiner Kinder. Bei meinem zweiten Kind wurde ich von einer damals sehr jungen Hebamme begleitet, einer Frau, wie man sie sich nur wünschen kann. Sie gab mir Sicherheit, machte mir immer wieder Mut und war unermüdlich für mich und dieses kleine Wesen, das sich auf den Weg in die Welt machte, da. Ich gab meiner Tochter ihren Namen und denke so seit 24 Jahren sehr oft an sie – mit größtem Respekt.“ S. G.

Fotos

181005 KMW 0173 Bearbeitet

Das Namensbändchen meines Babys - „Oft höre ich in letzter Zeit: ,Geburtsstation wird wegen Mangel an Hebammen geschlossen‘ – ,Selbstständige Hebammen geben wegen extrem hoher eigener Versicherungsbeiträge auf‘ usw. Die intimsten Momente als Frau waren für mich die Geburten meiner Kinder. Bei meinem zweiten Kind wurde ich von einer damals sehr jungen Hebamme begleitet, einer Frau, wie man sie sich nur wünschen kann. Sie gab mir Sicherheit, machte mir immer wieder Mut und war unermüdlich für mic

Foto: Marek Kruszewski

Das Namensbändchen meines Babys - „Oft höre ich in letzter Zeit: ,Geburtsstation wird wegen Mangel an Hebammen geschlossen‘ – ,Selbstständige Hebammen geben wegen extrem hoher eigener Versicherungsbeiträge auf‘ usw. Die intimsten Momente als Frau waren für mich die Geburten meiner Kinder. Bei meinem zweiten Kind wurde ich von einer damals sehr jungen Hebamme begleitet, einer Frau, wie man sie sich nur wünschen kann. Sie gab mir Sicherheit, machte mir immer wieder Mut und war unermüdlich für mic

Foto: Marek Kruszewski