Andreas Gursky

Ohne Titel III

1996
Gursky Ohne Titel III B1920pix 72dpi

© Andreas Gursky/Courtesy Sprüth Magers, Berlin London/VG Bild-Kunst, Bonn 2019

© Andreas Gursky/Courtesy Sprüth Magers, Berlin London/VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Color Print
mit Rahmen: 186 x 222 cm
Ex. 2/6
Inv. 1998/08

Kurzbeschreibung

Zu den offenkundigen Charakteristika der Bilder von Andreas Gursky gehört die Tatsache, dass der Seriengedanke keine Rolle spielt, sondern dass man hier von Werkgruppen sprechen muss, deren Entstehung sich entsprechend der langsamen Produktion Gurskys neben der Entstehung anderer Bilder über mehrere Jahre erstrecken kann. Dies liegt vor allem in der konzeptionellen Herangehensweise begründet, in dem Bemühen Gurskys, alles auf einmal einzufangen, die Ordnung im Chaos finden zu wollen. Das Resultat sind jeweils Bildfindungen, in denen Mikro- und Makrokosmos ineinandergreifen. Dabei wird das Motivgenre immer unwichtiger; Gursky verlässt die thematisch orientierte Arbeitsweise, um schließlich auch in letzter Konsequenz auf deskriptive Titel zu verzichten.

Ausführliche Beschreibung