Anselm Kiefer

20 Jahre Einsamkeit

1971-1991
Kiefer 20Jahre suedwest B1920pix 72dpi

© Anselm Kiefer
Foto: Helge Mundt

© Anselm Kiefer
Foto: Helge Mundt

Mixed Media
380 x 490 x 405 cm
Inv. 1994/8

Kurzbeschreibung

Als 20 Jahre Einsamkeit erstmals 1993 in New York der Öffentlichkeit präsentiert wurde, rief die Arbeit ein breites Echo hervor: Als riesiges Floß, ähnlich dem Floß der Medusa auf Géricaults gleichnamigem Bild, als Scheiterhaufen, bereit, angezündet zu werden, als Karnevalswagen, als Pyramide, nicht weniger majestätisch als die von Kiefer in Isis und Osiris (1985–1987) dargestellte, wurde das Werk unter anderem bezeichnet,[1] Vergleiche mit Caspar David Friedrichs Das Eismeer (1828), zeitweise auch als Die gescheiterte Hoffnung betitelt, und Jean–Louis André Théodore Géricaults Floß der Medusa (1818/19) wurden gezogen.

Der Eindruck der Erhabenheit, der sich in diesen Äußerungen widerspiegelt, steht zunächst im Widerspruch zu anderen Rezipienten, die beim ersten Anblick der Arbeit nicht mehr als einen Haufen abgelegter, ausgeschiedener oder gar weggeworfener Dinge sehen, Dinge, die nutzlos sind und damit ihren Wert und ihre Daseinsberechtigung verloren haben. Das Museum ist aus dieser Perspektive betrachtet sicherlich der am wenigsten plausible Ort für den endgültigen Verbleib derartiger Dinge. Das Unscheinbare der verwendeten Objekte, das durch das schiere Volumen des Werkes auf paradoxe Weise übersteigert wird, erweist sich allerdings als grundsätzlicher Bestandteil der Kieferschen Konzeption.[2]

 

[1] John Russell, „New York. Anselm Kiefer“ (Rezension der Ausstellung Anselm Kiefer bei Marian Goodman, New York), in: The Burlington Magazine 136, Januar 1994, S. 50f.
[2] Christian Kämmerling und Peter Pursche,„,Nachts fahre ich mit dem Fahrrad von Bild zu Bild.‘ Ein Werkstattgespräch mit Anselm Kiefer über seine Arbeit und seine Weltsicht“, in: Süddeutsche Zeitung Magazin, Nr. 46 vom 16.11.1990, S. 24–30, hier S. 27.

Ausführliche Beschreibung

Weitere Ansichten

Kiefer 20 Jahre A B1920pix 72dpi

© Anselm Kiefer
Foto: Helge Mundt

© Anselm Kiefer
Foto: Helge Mundt

Kiefer MG 8455marekk HQ B1920pix 72dpi

Ausstellung "Die Kunst der Entschleunigung", Kunstmuseum Wolfsburg 2011/12

© Anselm Kiefer
Foto: Marek Kruszewski

Ausstellung "Die Kunst der Entschleunigung", Kunstmuseum Wolfsburg 2011/12

© Anselm Kiefer
Foto: Marek Kruszewski