Gert Jan Kocken

1 Dollar Silver Certificate signed by the crew of the B-29 Superfortress Enola Gay

2012
Kocken Hiroshima B1920pix 72dpi

© Gert Jan Kocken

© Gert Jan Kocken

Digitalprints auf Barytpapier
100 × 210 cm
Ex. 1/5 + 1 AP
Inv. 2018/02
Schenkung aus Privatbesitz, 2018

Kurzbeschreibung

Auf zwei Ein-Dollar-Noten aus den 1940er-Jahren finden sich handschriftliche Notate. Auf zwei Meter Breite fototechnisch vergrößert sind sie gut lesbar: In der Mitte der einen Geldnote sind es Namen der Crewmitglieder des B-29-Langstreckenbombers Enola Gay, dessen Name auf dem linken Rand geschrieben steht, im Zentrum und am unteren Rand der anderen Geldnote lassen sich die Namen der Bomberbesatzung der Bock’s Car lesen. Die erstgenannte Besatzung warf am 6. August 1945 eine Atombombe auf Hiroshima, die zweite Crew am 9. August 1945 eine weitere Atombombe auf Nagasaki. Die Angaben auf den Scheinen vermerken jedoch nur lakonisch die handelnden Personen, das Datum, den Zielort, den Namen des Flugzeugs. Die tödliche Fracht selbst bleibt unerwähnt. Erst auf dem Hinflug nach Hiroshima klärte der Pilot Paul Tibbets seine Bomberbesatzung darüber auf, dass sie eine Atombombe abwerfen sollten. Von Radioaktivität erfuhren die Besatzungsmitglieder nichts.

Ausführliche Beschreibung