Gilbert & George

Human Bondage No. 7

1974
GG Human Bondage B1920pix 72dpi2

© Gilbert & George
Foto: Helge Mundt

© Gilbert & George
Foto: Helge Mundt

Fotoarbeit, 9teilig
je 60 x 50,3 cm; Mittelteil 50,3 x 50,3 cm; Gesamtmaß 175 x 175 cm
Inv. 1996/14

Kurzbeschreibung

Human Bondage No. 7 (1974), die letzte Version der Serie Human Bondage, gehört in den Kontext der Selbstdarstellungen von Gilbert & George als Drinking Sculptures. Das fotografische Protokoll übermäßigen Alkoholgenusses knüpft an Arbeiten wie The Major's Port (1972) an, erhält hier jedoch eine zusätzliche Schärfe, indem die Fotografien nicht mehr wie zwei Jahre zuvor als Gruppe in lockerem Zusammenhang angeordnet sind, sondern in die symmetrische Form des linksgeflügelten Hakenkreuzes gepresst werden. (Das rechtsgeflügelte Hakenkreuz, das vom Nationalsozialismus als Emblem übernommen wurde, verheißt im indischen Buddhismus Aufstieg, Geburt, Glück; das linksgeflügelte Niedergang, Vergänglichkeit, Tod.)

Ausführliche Beschreibung