Imi Knoebel

Rot Gelb Blau

1993
Knoebel Rot Gelb Blau Messebearb B1920pix 72dpi

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

© VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Serie von 54 Blättern
Siebdruck in drei Farben
je 93 x 65 cm
Ed. 24/25 (Herausgeber: Galerie Fahnemann, Berlin).
Inv. 2014/05
Schenkung Freundeskreis des Kunstmuseum Wolfsburg

Kurzbeschreibung

Die Beschäftigung mit dem originären Zustand der Primärfarben in der Malerei bestimmte zahlreiche Arbeiten von Künstler*innen der Moderne. Neben dem bekanntesten Beispiel dieser Auseinandersetzung – Piet Mondrian – reihen sich Knoebels Arbeiten ein in die Farbfeldmalerei der 60er- und 70er-Jahre, wie Barnett Newmans Who's Afraid of Red, Yellow and Blue [Wer hat Angst vor Rot, Gelb und Blau] (in vier Variationen von 1966–70) oder Ellsworth Kellys zahlreiche Gemälden mit dem Titel Red, Yellow and Blue. Für seine Bildserie Rot Gelb Blau scheint es fast so, dass Knoebel die Farbfeldbilder von Newman oder Kelly zerschnitten hat und diese ganz in der Tradition eines abstrakteren Henri Matisse zu Scherenschnitten neu arrangierte.

Und auch im 21. Jahrhundert bleibt die Faszination in der Kunst mit der Auseinandersetzung mit den Primärfarben ungebrochen. Ein besonders sinnliches Beispiel ist hierfür die Arbeit Who Is Afraid (2004; Inv. 2005/02) von Olafur Eliasson aus der Sammlung des Kunstmuseums Wolfsburg.

Ausführliche Beschreibung