In Sook Kim

Saturday Night

2007
Kim SaturdayNight B1920pix 72dpi

© In Sook Kim

© In Sook Kim

Diasec auf C-Print, Holzrahmen
200 x 300 cm
Inv. 2009/03/
Schenkung der Künstlerin

Kurzbeschreibung

Nähert man sich der Arbeit Saturday Night, werden die anonymen Zimmer eines Düsseldorfer Hotels hinter Panoramafenstern durch die bereits hereingebrochene Nacht zu Bühnenräumen für Vergnügen, Trieb, Gewalt, Verzweiflung, Leere und Exzess. In 66 Inszenierungen zeichnet die südkoreanische Künstlerin In Sook Kim ein Gesellschaftsbild, das von zunehmender Einsamkeit und Isolation erzählt. Trotz der eigentlichen Emotionalität der Einzelschicksale sind die dargestellten Szenen von einer Künstlichkeit geprägt, die die Leere der geometrischen Hotelarchitektur und die Kälte des Winters draußen als Selbstverlorenheit in die Menschen hineinprojiziert. Die Bildmontage ist die wohl bekannteste Position Kims, die auch in ihrem sonstigen fotografischen Werk das Motiv des Panoramafensters aufgreift und das empathielose Nebeneinander unserer Gesellschaft sowie die Rollenverteilung der Geschlechter thematisiert.

Ausführliche Beschreibung