Neo Rauch

Plazenta

1993
Rauch Plazenta WV 70 B1920pix 72dpi

© courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin / VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Foto: Uwe Walter

© courtesy Galerie EIGEN+ART Leipzig/Berlin / VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Foto: Uwe Walter

Öl auf Papier
Durchmesser 340 cm
Inv. 2003/01

Kurzbeschreibung

Das von Neo Rauch als „gültig“ bezeichnete Œuvre beginnt mit dem Jahr 1993, in dem er mehrere großformatige Bilder im kreisrunden Format schuf. Die Entscheidung für das außergewöhnliche Rundformat resultierte letztlich aus der Situation, in der sich Rauch befand: Es spiegelt das „Einkreisen“ möglicher Bildlösungen, ein kreisendes Bewegen auf der Suche nach einem neuen Ansatz, wie es in Plazenta deutlich zum Ausdruck kommt. Plazenta, mit schwarzer Farbe auf Papier gemalt, besteht aus zwei ungleichen Hälften: die linke, etwas breitere, mit einem weiblichen Doppelmotiv in der Mitte und die rechte, unvermittelt anschließende, mit einer männlichen Figur im Zentrum. Im unteren Drittel dominiert der Schriftzug „Evas Plazenta“, wobei sich die Buchstaben „Evas“ mit der größeren Schrift des Wortes „Plazenta“ verschränken.

Ausführliche Beschreibung